Das große Äpfelsammeln

Am Donnerstag, den 07.10.21 hat uns die Familie Ehrenstein vom Hof Kaisereiche zum „Äpfelsammeln“ eingeladen. Ist doch klar, dass wir an diesem Morgen schnell gefrühstückt und uns in die Matschklamotten geschmissen haben.

Fast pünktlich um 9.30 Uhr waren wir an den Apfelbäumen. Dort stand auch schon Opa Rolf mit dem Traktor bereit. Unter den Apfelbäumen lagen große Planen aus. Der Praktikant Dominik hat kräftig an den Ästen gerüttelt und dann gab es laut Kindern einen „Apfelregen“. Jetzt hieß es „Eimer schnappen und  ran an die Beute“. Eifrig sammelten viele flinke Hände die Äpfel auf und leerten die Eimer in den Autoanhänger, der schon bereit stand.

Ruckzuck war alles eingesammelt. Die Äpfel werden jetzt zum Pressen gefahren und dann gibt’s bald in der Kita Eulennest leckeren Apfelsaft von selbst gesammelten Äpfeln.

Wir bedanken uns herzlich bei Familie Ehrenstein, dass sie uns eingeladen haben dabei zu sein!

Schulranzentreff

Immer kurz vor den Sommerferien, wenn das Kindergartenjahr für die Schukis endet, machen wir noch einen Schulranzentreff im Kindergarten. Das heißt jeder Schuki bringt seinen Schulranzen an diesem Morgen mit in den Kindergarten. Dann treffen wir uns mit allen Schukis zusammen und jedes Kind darf seinen Schulranzen den anderen zeigen und vorstellen. Da gibt es viel zu sehen: Bunte Klettis und Magnete an den Schulranzen oder Blinklichter die sich aus und einschalten lassen. Und natürlich auch das ganze Zubehör wie Mäppchen mit Stiften, Sporttaschen und vieles mehr. Alle waren ganz aufgeregt ihren Schulranzen endlich vorzustellen.

Wir wünschen allen Schukis einen tollen Schulstart!

Fahrradtraining der Schukis

Dieses Jahr konnte endlich wieder das Fahrradtraining für die Schukis stattfinden. Am 07.07.21 kam Herr Judt zu uns in den Kindergarten. Die Schukis waren alle mit ihren Fahrrädern und natürlich Helmen am Start. Denn wie wir an diesem Nachmittag gelernt haben „MIT HELM IST COOL!

Wir schauten uns zuerst zwei Filme an. Einer erzählt die Geschichte von zwei Freunden und wie wichtig es ist einen Helm zu tragen. Das andere Video zeigt wie Kinder einen Fahrradparcour meistern. Danach haben wir noch besprochen was alles an ein Fahrrad gehört damit es verkehrssicher ist.

Dann wurde es spannend und wir haben uns die Fahrräder geschnappt und sind zusammen zum Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses Wienau gegangen. Dort baute Herr Judt gemeinsam mit den Kindern einen leichten Parcour auf. Geschickt meisterten die Kinder diesen und bekamen am Ende eine Urkunde überreicht.

Auch ganz Wienau weiß jetzt: 1 – 2 – 3 – MIT HELM IST COOL!

Vielen Dank!

Liebe Schukis und Eltern der Schukis 20/21,

wir bedanken uns sehr für euer tolles Abschiedsgeschenk an die KIta. Genau so etwas hat uns noch auf dem Spielplatz gefehlt.

Außerdem vielen Dank für die lieben Worte! Wir wünschen euch ganz tolle Sommerferien und einen super Start in die Schule.

Letzter Waldtag der Schukis

Am 08.06.2021 konnten die Schukis zu ihrem geplanten Waldtag aufbrechen. Herr Willms wartete vor dem Wald auf uns und gemeinsam ging es in den Wald zu unserem Waldsofa. Hier wurde erst mal gefrühstückt.

In der Zwischenzeit hat Herr Willms einen Seilparcour zwischen einigen Bäumen gespannt. Er erklärte den Kindern wie dieser mit geschlossenen Augen, wer wollte konnte dazu eine Augenmaske bekommen, zu bewältigen ist. Es brauchte Konzentration, Mut und Vertrauen. Dieser Herausforderung stellten sich die Schukis.

Als nächstes gab es für jeden ein Stück Ton, dieser wurde an einen Baum geklebt und nun mit den Naturmaterialien des Waldes wie z. B. Blätter, Stöcke, Buchecker… verziert. Es entstanden Gesichter, „dreckige“ Rehe und andere Gebilde. „Das hat Spaß gemacht“ war die Resonanz aller. Dann gab es nochmal eine Trinkpause.

Nach einer kurzen Trinkpause auf dem Waldsofa bekamen wir eine Geschichte „Matti und die Lärche“ vorgelesen und darin kam ein „Rindenboot“ vor. Herr Willms zeigte uns wie man so ein Rindenboot nachbauen kann und lies das Boot im Bach schwimmen. Diese Idee fanden alle gut und einige wollten direkt eins nachbauen. Da der Vormittag aber leider  viel zu schnell vorbei ging, haben wir auf dem Rückweg Rinde gesammelt und mit dieser werden wir in der nächsten Zeit Rindenboote in der KiTa bauen.

Als letztes gab es noch mal eine Aufgabe von Herrn Willms. Jedes Kind bekam ein kleines Stück Papier und konnte sich einen Wachsmalstift aussuchen. Nun lautete die Aufgabe: suche dir einen Baum aus, lege das Papier auf den Stamm und rubbel mit dem Stift die Rinde ab. Dabei entstanden interessante und bunte Bilder.

Wir hatten sehr viel Spaß und haben wieder einiges gelernt, im Wald und über den Wald, danke an den Förster Herr Willms.

Nach ein paar Tagen haben wir beim SchukiTreff nun Rinderboote gebaut. Jedes Schuki konnte sich ein Stück Rinde aussuchen und einen Stock, dieser sollte der Mast werden.

Da wir keine Blätter für das Segel mitgenommen hatten, gab es nun bunte Filzsegel an die Boote.  

Das Befestigen des Mastes an der Rinde war nicht so einfach, da es dann immer umgefallen ist. Deshalb haben wir den Mast mit Knete befestigt.

Jedes Boot sah ganz anders aus, aber jedes für sich was ein tolles Kunstwerk und wir sind gespannt ob diese auch auf dem Wasser schwimmen. Dies dürfen die Kinder dann zu Hause ausprobieren.

Besuch von der Polizei

Eigentlich war der Polizeibesuch für die Schukis am Anfang des Jahres geplant, aber wie bei so vielen Terminen kam uns Corona wieder mal in die Quere. Doch zur Freude der Kinder konnten wir den Termin am 14.06. nachholen. So besuchte uns die Polizistin Franzi von der Polizeiinspektion Straßenhaus.

Sie sprach mit den Schukis darüber, welche Telefonnummer sie im Notfall wählen müssen und dass die Polizei niemals Kinder verhaftet. Sie hat den Kindern die Aufgaben der Polizei erklärt. Außerdem die Polizeiuniform und welche Ausrüstung dazu gehört. An dem Gürtel hingen ganz schön viele Sachen. Besonders toll war es, als jedes Kind mal die echten Handschellen in die Hand nehmen durfte. Manche trauten sich auch die Handschellen anzuprobieren und dafür brauchten wir noch nicht einmal einen Schlüssel, denn Kindern passen die gar nicht. Jeder konnte noch Fragen zur Polizei stellen und Franzi beantwortete jedem Kind all seine Fragen.

Dann sind wir alle raus vor die Haustür denn dort stand das Polizeiauto. Franzi erklärte uns alles was an dem Auto wichtig ist. Ein Kind durfte sogar den Knopf für das Blaulicht drücken und damit einschalten. Zum Abschied schenkte die Polizistin noch jedem Kind coole Kappe mit Reflektorsteifen und machte für uns auch nochmal kurz das Martinshorn an. Vielen Dank für den Besuch wir haben uns sehr darüber gefreut und die Kinder hatten viel Spaß.